Aus der Reihe: Sternstunden der deutschen Sprache (2)

Heute: Der „Gefahrenast“

Was wohl passiert, wenn ein „Problembär“ auf einem „Gefahrenast“ sitzt? Und wie heißen Äste, die keine „Gefahrenäste“ sind? „Problemlosast“? „Harmlosast“? „Sicherheitsast“? Fragen über Fragen…

Serengeti

Advertisements

8 Gedanken zu „Aus der Reihe: Sternstunden der deutschen Sprache (2)

    • Kann ich mir nicht vorstellen – das wäre ja schließlich viel zu unkompliziert! Es muss schließlich alles seine Ordnung haben und klar definiert sein – nicht dass es zu Missverständnissen kommt! Man stelle sich nur mal vor, man hätte einen Gefahrenast einfach für einen Ast gehalten!!

      Gefällt mir

      • Wenn man vorher wüsste, daß es einer ist, wäre es ja keiner, weil man einen großen Bogen drumherum machen würde und keine Gefahr mehr bestünde!

        Andererseits könnten böse Leute einen dazu ermutigen, genau unter dem hindurchzugehen. Dann wäre es aber ein Fieslingsast oder ein Vorsatzast.

        Gefällt mir

      • Oder ein Hinterhaltast.
        Ich bin gespannt, wann ich den ersten Baum sehe, an dessen Gefahrenästen entsprechende Warnschilder hängen („Achtung, Gefahrenast!“ oder auch „Vorsicht, bissiger, äh, ich meine: gefährlicher Ast!“)

        Gefällt 1 Person

  1. Naja, praktisch ist der Gefahrenast ein pflanzlicher Problembär. Mit hinreichend großem Kaliber könnte man den auch abschießen, es besteht aber – wie beim Problembär, wenn der zum Schadbär wird – die Gefahr von Kollateralschäden.

    Das mit den Schildern gab es schon mal, wenn ich mich recht entsinne. Im Park von Schloss Nörvenich wurde vor ein paar Jahren mal jemand von einem Ast erschlagen, worauf hin man dann entsprechende Schilder aufgestellt hat.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s